Verkehrsunfall mit Menschenrettung 24. Dezember 2018

Verkehrsunfall mit Menschenrettung

 

„Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ lautet die Alarmmeldung am späten Nachmittag des 24.12.2018.

Gemäß Alarmplan heulten um 14:00 Uhr in Haschendorf, Ebenfurth und Siegersdorf, die Sirenen und alarmierte die Freiwilligen Feuerwehren zur Menschenrettung auf der LH 159, Bereich Kanalbrücke.  

Beim Eintreffen von Tank 1 Haschendorf konnte vom Einsatzleiter der FF Haschendorf den weiter anrückenden Feuerwehrkräften Entwarnung geben. Beide Fahrzeuglenker, einer unbestimmten Grades verletzt, konnten sich selbst aus ihren stark deformierten Fahrzeugen befreien. Der anwesende Rettungsdienst hatte die Erstversorgung, und in weiterer Folge den Transport ins LKW Wiener Neustadt übernommen.

Ein Fahrzeuglenker hatte, aus der Lenkgasse kommend, beim Einbiegen auf die LK159 ein Fahrzeug, aus Haschendorf kommend, übersehen. Das blaue Unfallfahrzeug touchierte seitlich, bei der Fahrertür das beige Fahrzeug. Beide Fahrzeuge blieben im Kreuzungsbereich liegen.

 

Nach der polizeilichen Unfallaufnahme wurden gemeinsam mit der FF Ebenfurth die Fahrzeuge auf das WLF Ebenfurth bzw. auf unsere Abschleppachse verladen und auf einen sicheren Platz verbracht. Die ausgeflossenen Betriebsmittel wurden mit Ölbindemittel gebunden und anschließend die Fahrbahn mit einem Ölwehrmittel behandelt.

Während der Rettungs- und Bergearbeiten musste die Landesstraße 159 für den gesamten Verkehr gesperrt werden.

Nach knapp einer Stunde konnten alle Kräfte ins Feuerwehrhaus einrücken und die Mannen die Vorbereitungen für das Weihnachtsfest fortsetzten.

 

Eingesetzte Kräfte:

FF Haschendorf

FF Ebenfurth

FF Siegersdorf

Rotes Kreuz

PI Eggendorf

 

 

 

Kontakt

Nicht fündig geworden?

POWr Hit Counter